Home
Über mich
Philosophie
Verhaltenstherapie
und -beratung
Mensch - Hund -
Kommunikation
Angebote
Literatur
Honorar
Kontakt
Links
Datenschutz

Mensch - Hund - Kommunikation

Harmonie ist nur auf Basis von Kommunikation möglich.

Wenn wir mit unseren Hunden harmonisch zusammenleben möchten, bedarf es zwingend einer optimalen Kommunikation.
Denn die traurige Realität zeigt:
Die meisten Probleme zwischen Mensch und Hund basieren auf einer gestörten Kommunikation.

Um mit unserem Hund optimal zu kommunizieren, müssen wir nicht das Bellen und Knurren erlernen und der Hund wird sich nicht unseren menschlichen Wortschatz aneignen.

Wie aber kann Kommunikation trotz so unterschiedlichen Ausdrucksverhaltens zwischen zwei völlig anders gearteten Individuen optimal funktionieren?

Eine wunderbare Basis: Mensch und Hund ziehen sich seit Jahrtausenden gegenseitig geradezu magisch an.

Der Mensch hat nun in der Vergangenheit allerlei Methoden erfunden, sich dem Hund gegenüber verständlich zu machen.

Das meiste davon jedoch hatte und hat leider vielfach auch heute noch lediglich das Ziel, dem Hund den menschlichen Willen aufzuzwingen, damit er sich ihm unterordne und dessen Befehle ausführe.
Ziel ist hierbei wohl nicht echte Kommunikation, sondern schlicht Dressur, Abrichtung, Unterordnung und Rangreduktion des Hundes und ganz nebenbei die kontinuierliche Zurschaustellung der menschlichen Vor-Macht-Stellung als Boss oder gar "Alphahund".

Der Hund verfügt, ähnlich wie sein Vorfahre, der Wolf, über ein feines System von Kommunikations-möglichkeiten, die weit über das gewöhnliche Bellen hinausgehen.

Körperhaltung, Ohrenstellung, Rutenbewegung, feinste Bewegungen mit der Zungenspitze, allerlei fein abgestufte Lautäußerungen des Hundes etc. ermöglichen es uns, seine innere Befindlichkeit zu "lesen", seine "Absichten" und Beweggründe zu erkennen. Die hundlichen Botschaften können uns erreichen.

So können wir dem Hund mit den uns zur Verfügung stehendenden Mitteln menschlicher Kommunikation "antworten".
Der Dialog zwischen Mensch und Hund ist geboren.
Das schützt vor den so häufig auftretenden und fatalen Missverständnissen zwischen Mensch und Hund mit oft traurigem Ausgang für den Hund.

Unerlässlich ist, dass der Hund unsere Absichten und Beweggründe kennen lernt.

Wir müssen ihm verständlich machen, was wir von ihm erwarten, wo seine Freiräume und Grenzen in unserem gemeinsamen "Territorium" sind, welche Regeln einzuhalten sind, wie gemeinsames Handeln und gemeinsames Leben funktioniert.

Der Hund als hochsoziales Wesen besitzt hier außerordentliche Fähigkeiten. Er ist in der Lage, die feinsten menschlichen Stimmungen wahrzunehmen, jede Veränderung des Tonfalls, jede noch so kleine Geste oder Augenbewegung.

Kurz: Es existieren zwischen Mensch und Hund die besten Voraussetzungen, um eine auf die jeweilige individuelle Beziehung zugeschnittene Kommunikation zu entwickeln.

Öffnen Sie sich dieser wunderbaren Welt der Mensch-Hund-Kommunikation.

Sie werden Ihren Hund mit völlig neuen Augen sehen und feststellen, eine optimale gegenseitige Verständigung eröffnet Ihnen und Ihrem Hund ungeahnte Möglichkeiten, das gemeinsame Leben zu gestalten und kommunikationsbedingte Probleme schon im Vorfeld zu vermeiden.

Seitenanfang








Impressum | AGB's © Ursula Sack | Berlin | Tel.: 030 30839048