Home
Über mich
Philosophie
Verhaltenstherapie
und -beratung
Mensch - Hund -
Kommunikation
Angebote
Literatur
Honorar
Kontakt
Links

Philosophie

Meine Arbeit verzichtet auf jede Form von Zwang, Gewalt und Unterdrückung.

Stattdessen: Positive Verstärkung, Konditionierung, Desensibilisierung, Gegenkonditionierung

Das bedeutet: Unerwünschtes Verhalten nicht unterdrücken, sondern ein adäquates Ersatzverhalten finden bzw. unerwünschtes Verhalten aus dem gelernten Vehaltensrepertoire löschen (Extinktion).

Ein Leitmotiv meiner Arbeit spiegelt sich in einem Zitat von Erik Zimen wider, welches sehr gut auch auf die Mensch-Hund-Beziehung übertragen werden kann:

"So dürfte neben den Welpen kein Wolf im Rudel ein größeres Interesse an einer freundlich-kooperativen Stimmung haben, als der Alpha-Rüde. Entsprechend dieser Interessenlage ist kein Tier im Rudel mehr um eine freundliche Stimmung und den Zusammenhalt im Rudel bemüht als der Alpha-Rüde. Er ist der wesentliche Entscheidungsträger, der erfahrene Initiator, der Aufpasser und Beschützer gegen äußere Gefahren. (...) Den alles bestimmenden Leitwolf gibt es nicht." ( Erik Zimen, "Der Wolf")

Diese Worte ernstgenommen, dürfen wir uns gern als "Leithund" fühlen und verhalten.

Grundlegende Faktoren für ein harmonisches Miteinander:

  • Überschaubare soziale Strukturen
  • Eine friedlich entspannte Grundstimmung
  • Einhaltbare, klare Regeln
  • Eine optimale Mensch-Hund Kommunikation
  • Verlässliche Rituale
  • Entspannung, Spiel, Spaß, Bewegung

Daraus resultieren für den Hund:

  • Hohe Lernbereitschaft
  • Sicherheit und Orientierung
  • Aufmerksamkeit und Kooperationsbereitschaft
  • Enge Bindung an den Mensch-Hund-Sozialverband
  • Physische und psychische Gesundheit
  • Maximale Lebensqualität

 

Seitenanfang











Impressum | AGB's © Ursula Sack | Berlin | Tel.: 030 30839048